Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   4.01.16 23:13
    Wahre Worte. Ich bin gan

http://myblog.de/chaosdenker

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kälte - Hirngespinst

Kennt ihr das Gefühl, wenn man in Eiseskälte und ohne Handschuhe draußen steht? Irgendwann flüchtet der Tastsinn und zieht sich schmerzhaft in den Körper zurück. Es ist nur noch schwer die eigenen Finger zu bewegen. Manchmal spüre ich auch gleichzeitig einen kalten Schauer durch mein Herz ziehen woraufhin ich instinktiv nach Luft schnappe und tief durchzuatmen versuche. Kalte Luft ist angenehm. Sie befreit irgendwie. In der Kälte schwebt man. Schließe ich auch noch die Augen, konzentriert sich alles auf ein Zentrum - meine Brust. In der Kälte kennt man keinen Schmerz. Dieses gemeine Brennen, das uns durchzuckt, entsteht, wenn Wärme und Kälte kollidieren. Es ist wie bei Gewittern - wenn heiße auf kalte Luft trifft, macht es ungeheuren Krach. Wenn die Wärme des Blutes auf den kalten Schnee trifft, empfindet der Körper quälendes Jucken und Brennen.Ich liebe die Kälte. Sie ist so ruhig und frei, man ist nur für sich und kann durchatmen. Ich beobachte gerne meinen gefrorenen Atem. die Natur ist ganz bei mir. Die Sinne sind geschärft, man muss sie nur benutzen und sich einfach darauf einlassen.
6.1.16 19:10
 
Letzte Einträge: Hört auf!


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung